Informationen rund um COVID-19

Aktuelle Regelungen gegen die Ausbreitung des Coronavirus – Stand 06.08.2020

Am 06.08.2020 trat die neueste Änderungsverordnung der Verordnung der Landesregierung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Virus SARS-Cov-2 - kurz Corona-VO - in Kraft.

Nachfolgend die wichtigsten Änderungen:

 

Mehr…

 Geltungsdauer

  • Die Geltungsdauer der Verordnung wird bis zum 30. September 2020 verlängert (§ 21 Absatz 3 Satz 2). Damit erhalten Bürgerinnen und Bürger sowie Unternehmen rechtzeitig die notwendige Planungs- und Regelungssicherheit, da die meisten Regelungen der Corona-Verordnung zum 31. August 2020 – und damit während der Sommerferien – außer Kraft getreten wären.

Mund-Nasen-Bedeckung

  • Ab dem 14. September 2020 muss an weiterführenden Schulen, beruflichen Schulen und Sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentren außerhalb der Unterrichtsräume und von Sportstätten eine Mund-Nasen-Bedeckung getragen werden. Dies gilt insbesondere auf Fluren, Pausenhöfen sowie in Treppenhäusern und Toiletten. (§ 3 Absatz 1 Nr. 6 und § 3 Absatz 2 Nr. 7)
  • Auf allen Großmärkten, Wochenmärkten, Spezial- und Jahrmärkten, die in geschlossenen Räumen stattfinden, muss künftig eine Mund-Nasen-Bedeckung getragen werden (§ 3 Absatz 1 Nr. 4).

Datenverarbeitung

  • Die Alternativmöglichkeit zur Angabe einer E-Mail-Adresse bei der Datenerhebung wird gestrichen (§ 6 Absatz 1). E-Mail-Adressen genügen künftig nicht mehr zur Nachverfolgung, da die Datenverarbeitung mittels E-Mail – insbesondere etwa die Kontaktaufnahme durch Gesundheitsbehörden – häufig nicht den Anforderungen der Ende-zu-Ende-Verschlüsselung genügt.
  • Bei Großmärkten, Wochenmärkten, Spezial- und Jahrmärkten entfällt die Pflicht zur Datenerhebung (§ 14 Satz 1 Nr. 8).
  • In Betriebskantinen muss nur bei externen Gästen eine Datenverarbeitung erfolgen (§ 14 Satz 1 Nr. 10).

Es ist schwer, den Überblick über alle Vorschriften zu behalten. Wenn Sie also Fragen insbesondere zu privaten Feierlichkeiten wie Eheschließungen, Taufen oder Geburtstagen haben oder in anderen Bereichen Unklarheiten bestehen, melden Sie sich bitte unter 07161-95331-0 oder catenazzo@boertlingen.de.

Weniger…

Ferienbetreuung 2020

Liebe Eltern,

gerade in der Zeit, in der der Urlaub vieler Eltern aufgebraucht ist und private Angebote für die Ferienbetreuung aufgrund Corona ausfallen, ist es umso wichtiger, dass es kommunale Alternativen gibt.

Per Email haben wir den Bedarf für die Betreuung in den Sommerferien abgefragt. Uns liegen nun die Anmeldezahlen vor. Da für die ersten fünf Wochen nur jeweils ein oder zwei Anmeldungen vorliegen, können wir hier keine Betreuung anbieten.

Allerdings sind wir gerade mit umliegenden Gemeinden im Gespräch, um auch einzelne Bedarfe abdecken zu können. Die Gemeinde Birenbach wird in der 34. und 36. Kalenderwoche im Kinderhaus Birenbach Betreuung anbieten und hat sich bereit erklärt, auch Kinder aus Börtlingen aufzunehmen.

In der letzten Ferienwoche (KW 37 – 07.09. bis 11.09.) haben sich vier Kinder aus Börtlingen angemeldet, so dass hier Betreuung in der Zeit von 7:30 Uhr bis 13:30 Uhr stattfinden wird. Es werden vermutlich auch Kinder aus Birenbach teilnehmen, so dass es für die Kinder auch ganz spannend werden wird!  

Ein wichtiger Hinweis:

Es ist vom Kultusministerium geplant, dass in den letzten beiden Ferienwochen eine „Lernbrücke“ stattfindet. Hier wird Schülerinnen und Schülern, bei denen die Befürchtung bestehen, dass sie im neuen Schuljahr Schwierigkeiten haben werden, eine Art Nachhilfe angeboten. Nähere Informationen gibt es jedoch erst Ende Juli … Die Teilnahme ist freiwillig. Bitte prüfen Sie, ob Ihr Kind betroffen sein könnte, da es sich mit der Ferienbetreuung überschneidet.

Bei Interesse an der Ferienbetreuung in Börtlingen füllen Sie angehängtes Anmeldeformular für die KW 37 aus.

 

Grundschule und Betreuung im Regelbetrieb unter Pandemiebedingungen ab 29.06.2020

Liebe Eltern,

wie Sie sicher bereits wissen, besagen die neuesten Studien, dass Kinder unter 10 Jahren einen sehr viel geringeren Anteil am Pandemiegeschehen als ursprünglich angenommen haben. Sie erkranken deutlich seltener und haben dann meist mildere Verläufe mit wenigen oder gar keinen Symptomen. Deshalb hat die Landesregierung Baden-Württemberg die Rückkehr zu einem Regelbetrieb an Grundschulen unter Pandemiebedingungen beschlossen. Das bedeutet, dass zwar das Abstandsgebot zwischen den Kindern aufgehoben wurde und die Klassen vergrößert werden konnten, die Hygienevorschriften sind jedoch weiterhin zu beachten.

Gleichzeitig mit den Grundschulen wird auch die Arbeit der Betreuten Grundschule wieder aufgenommen.

Dabei gelten annähernd die bisherigen Betreuungszeiten. Je nach Stundenplan der Kinder werden die Zeiten von

Montag bis Donnerstag           7:45 Uhr bis 16:00 Uhr

Freitag                                    7:45 Uhr bis 13:00 Uhr

abgedeckt.

Die bisherige Notfallbetreuung entfällt, das bedeutet, ab 29.06.2020 ist es nicht mehr erforderlich, dass Sie – z.B. durch eine Bescheinigung des Arbeitgebers – die Berechtigung an der Teilnahme nachweisen.

Für unsere weiteren Planungen ist es wichtig, dass Sie uns Ihren Betreuungsbedarf für die kommenden Wochen mitteilen. Bitte füllen Sie dazu das Anmeldeformular aus und geben es bis spätestens Mittwoch, 25.06.2020, 14:00 Uhr auf dem Rathaus ab bzw. schreiben uns eine Email mit den entsprechenden Informationen an catenazzo@boertlingen.de.

Die Gebühren entsprechen den Gebühren für die Betreute Grundschule für das Schuljahr 2019/2020 (siehe Homepage www.boertlingen.de/Schulbetreuung). Wenn Ihr Kind bereits angemeldet war, ist es nicht erforderlich, dass Sie uns ein SEPA-Lastschrift-Mandat erteilen, wir nutzen die von Ihnen angegebene Bankverbindung. Auf Anfrage schicken wir Ihnen sowohl das Anmeldeformular als auch Gebührenübersicht oder Lastschrift-Mandat gerne postalisch zu.  

Ob ein Mittagessen angeboten werden kann, hängt von den Anmeldezahlen und unserer Personalsituation ab. Für Montag, 29.06.2020, geben Sie Ihrem Kind bitte ein „größeres“ zweites Vesper mit. Wir informieren Sie, wie das Mittagessen an den darauffolgenden Tagen aussehen wird.

Zur Sommer-Ferienbetreuung hat das Kultusministerium bisher keine Aussage getroffen. Verlässliche Angebote der Vorjahre wie z.B. Waldheim wurden bereits abgesagt. Bitte teilen Sie uns bis spätestens 10.07.2020 vorsorglich mit, wenn Sie Bedarf an einer Ferienbetreuung haben. Nennen Sie uns dazu bitte auch die entsprechende Woche / Wochen der Sommerferien unter catenazzo@boertlingen.de. Wir klären derzeit die Möglichkeiten, sowohl personell als auch rechtlich.

Noch ist es leider kein „Normalbetrieb“. Deshalb beachten Sie bitte die von der Schulleitung ausgegebenen Hygienevorschriften und die Hinweise im Anmeldeformular bei Erkrankung bzw. Verdachtsfall Ihres Kindes.

Wir freuen uns, dass wir wieder starten können!

Ihre Gemeinde Börtlingen

 

Corona-Verordnung gültig ab 10.06.2020 - Auswirkungen auf Schule und Kinderhaus

Ab 15.06.2020 werden alle Schulkinder stundenweise und im wöchentlichen Wechsel an die Schule zurückkehren.

Im Kinderhaus wird die schrittweise Öffnung für alle über Dreijährigen umgesetzt, indem jedes Kind ab 22.06.2020 die Möglichkeit hat, an mindestens vier Tagen die Woche für mindestens 2,5 Stunden den Kindergarten zu besuchen.

Der Verwaltung liegt seit Montag eine Ankündigung des Kultusministeriums vor, die ab 29.06. die „Rückkehr zu einem Regelbetrieb unter Pandemiebedingungen“ ermöglicht. Unter Wegfall der Abstandsregelungen für Kinder soll der reguläre Betrieb wieder aufgenommen werden – damit entfällt auch die Notbetreuung, da möglichst die Betreuungszeiten vor der Schließung der Kindertagesstätten für alle Kinder angeboten werden sollen.

Da weiterhin keine Durchmischung der Gruppen stattfinden soll, muss das Konzept des Kinderhauses überarbeitet werden.

Die Eltern werden über die weiteren Schritte informiert, sobald die Ankündigung auch rechtlich umgesetzt wurde. Über die Ausweitung des Unterrichts an der Grundschule liegen uns noch keine Informationen vor.

COVID 19 - Informationen für Eltern - Antrag Notbetreuung - schrittweise Kita-Öffnung

Liebe Eltern der Kinderhauskinder,

wie Ihnen bereits vom Kinderhaus mitgeteilt wurde, wird das Kinderhaus schrittweise entsprechend den gesetzlichen Vorgaben geöffnet.

Ab 15.06.2020 können die Vorschulkinder von montags bis freitags in der Zeit von 9:00 bis 12:00 Uhr betreut werden, ab 22.06.2020 werden alle Kinder über drei Jahren in zwei Regenbogengruppen von montags bis donnerstags entweder vormittags oder nachmittags betreut.

Weiterhin besteht die Möglichkeit, einen Antrag für die Notbetreuung zu stellen.

Voraussetzungen für die Aufnahme in die Notbetreuung:

Berechtigt zur Teilnahme an der erweiterten Notbetreuung sind Kinder, für die der örtliche Träger der öffentlichen Jugendhilfe feststellt, dass die Teilnahme an der Notbetreuung zur Gewährleistung des Kindeswohls erforderlich ist.

Ebenfalls teilnahmeberechtigt sind Kinder, deren Erziehungsberechtigte beide

1. einen Beruf ausüben, dessen zugrundeliegende Tätigkeit zur Aufrechterhaltung der kritischen Infrastruktur oder

2. eine präsenzpflichtige berufliche Tätigkeit außerhalb der Wohnung wahrnehmen und dabei unabkömmlich sowie durch ihre berufliche Tätigkeit an der Betreuung gehindert sind.

Bei Vorliegen der Voraussetzungen und bei vorhandenen Kapazitäten können Ihre Kinder dann aufgenommen werden.

Bitte beachten Sie:

Die Einschränkungen auch im Bereich Betreuung sollen verhindern, dass sich das Virus zu schnell ausbreitet - deshalb haben sich Bund und Länder auf eine langsame Öffnung geeinigt. Eine Betreuung aller Kinder ab dem 18.05.2020 wird deshalb leider nicht möglich sein und wir sind verpflichtet, uns an die gesetzlichen Vorgaben zu halten. Auch müssen und wollen wir die hygienischen Standards einhalten, um Ihre Kinder und unser Betreuungspersonal zu schützen und zu verhindern, dass die Einrichtungen aufgrund von Infektionen wieder geschlossen werden müssen.

Wenn Sie noch Fragen haben, schreiben Sie uns bitte eine Email (catenazzo@boertlingen.de) oder rufen Sie unter 95331-0 an.

Wir wissen, dass die fehlende Betreuung Ihnen und Ihren Kindern viel abverlangt – wir bitten weiterhin um Geduld und wünschen Ihnen alles Gute!

Ihre Gemeinde Börtlingen

Notbetreuung an der Paul-Roth-Schule

Liebe Eltern,

ab 15.06.2020 findet im wöchentlichen Wechsel Unterricht für die erste bis vierte Klasse an der Paul-Roth-Schule statt. Wie wir bereits berichtet haben, wird die Betreute Grundschule in der Zeit von 12:00 Uhr bis 16:00 Uhr von montags bis donnerstags für Kinder, die Anspruch auf Notbetreuung haben, Betreuung anbieten.

In den Zeiten, in denen die Kinder keinen Unterricht haben, wird ab 7:45 Uhr ebenfalls Betreuung angeboten, so dass für Eltern, die Anspruch auf Notbetreuung haben, folgende Betreuungszeiten zur Verfügung stehen:

Montag bis Donnerstag:                 7:45 Uhr bis 16:00 Uhr

Freitag:                                            7:45 Uhr bis 12:00 Uhr

Es handelt sich um eine Notbetreuung, das heißt, die Kinder werden in der Zeit betreut, in der Sie uns Ihre Präsenzpflicht am Arbeitsplatz nachweisen können.

Ob an der Schule ein warmes Mittagessen angeboten werden kann, ist abhängig von der Anzahl der zu betreuenden Kinder. Es wird auf jeden Fall möglich sein, dass die Kinder ein selbstmitgebrachtes Vesper in der Mensa essen.

Voraussetzungen für die Aufnahme in die Notbetreuung (Stand 25.05.2020):

Berechtigt zur Teilnahme an der erweiterten Notbetreuung sind Kinder, für die der örtliche Träger der öffentlichen Jugendhilfe feststellt, dass die Teilnahme an der Notbetreuung zur Gewährleistung des Kindeswohls erforderlich ist.

Ebenfalls teilnahmeberechtigt sind Kinder, deren Erziehungsberechtigte beide

1. einen Beruf ausüben, dessen zugrundeliegende Tätigkeit zur Aufrechterhaltung der kritischen Infrastruktur oder

2. eine präsenzpflichtige berufliche Tätigkeit außerhalb der Wohnung wahrnehmen und dabei unabkömmlich sowie durch ihre berufliche Tätigkeit an der Betreuung gehindert sind.

Sie können weiterhin Anträge auf Betreuung stellen - bei Vorliegen der Voraussetzungen und bei vorhandenen Kapazitäten können Ihre Kinder dann aufgenommen werden.

Den Antrag finden weiter untern. Wir schicken Ihnen den Antrag auch gerne auf Anfrage zu.

Fragen rund um die Notbetreuung beantworten wir Ihnen unter 07161-95331-16 oder catenazzo@boertlingen.de.

 

Ihre Gemeinde Börtlingen

Vorläufige Aussetzung der Elternbeiträge für das Kinderhaus Grashüpfer und die Betreute Grundschule auch im Mai

Da auch im Mai das Kinderhaus Grashüpfer und die Paul-Roth-Schule mit der Betreuten Grundschule geschlossen bleiben, haben sich die Gemeinde Börtlingen sowie die evangelische Kirchengemeinde als Träger des Kinderhauses darauf geeinigt, die Betreuungsgebühren auch für den Monat Mai 2020 vorläufig auszusetzen. Über den tatsächlichen Verzicht der Gebühren muss noch entschieden werden.

Für das Kinderhaus Grashüpfer gilt:

Bitte setzen Sie Ihren Dauerauftrag aus bzw. überweisen Sie die Gebühr für Mai nicht.

Für die Schulbetreuung gilt:

Sie müssen nichts veranlassen, für den Monat Mai werden keine Betreuungsgebühren von Ihrem Konto abgebucht. Bitte ziehen Sie Ihre Einzugsermächtigung nicht zurück, da dies einen großen Verwaltungsaufwand nach sich ziehen würde, wenn Ihr Kind die Betreuung wieder in Anspruch nimmt.

Gebühren für die Notgruppe:

Die Betreuungsgebühren für die Notgruppen werden zu einem späteren Zeitpunkt festgesetzt. Die Gebühren für das Mittagessen werden wie gewohnt nach der tatsächlichen Inanspruchnahme in Rechnung gestellt.

Wir halten Sie über die weiteren Entwicklungen auf dem Laufenden.

Bleiben Sie und Ihre Familien gesund!

Was ist bei einem Corona-Verdacht zu tun?

Bitte rufen Sie bei Ihrem Hausarzt an – gehen Sie aufgrund der Ansteckungsgefahr nicht persönlich vorbei! Auch können Symptome 

Mehr…

und Vorgehensweise unter der bundesweit gültigen Telefonnummer 116 117 abgeklärt werden - diese Nummer gilt nur für das Festnetz.

Weiter wurden folgende Hotlines der Gesundheitsämter zur Beantwortung von Fragen zum Thema Corona eingerichtet:

  • Gesundheitsamt Göppingen: Tel. 07161 202-5380
  • Landesgesundheitsamt (LGA) Baden-Württemberg:
    Tel. 0711 904-39555
    (werktags zwischen 09:00 bis 16:00 Uhr)
  • Bundesministerium für Gesundheit:
    Tel. 030 346 465 100
    (Montag bis Donnerstag von 8 bis 18 Uhr, am Freitag von 8 bis 12 Uhr)

Weitere Informationen erhalten Sie auf folgenden Internetseiten. Glauben Sie keinen „Fake-News“, die derzeit im Internet und über die verschiedenen Messanger-Dienste kursieren.


Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung,
Tipps zur gesundheitlichen Hygiene und Ansteckungsvermeidung:
www.wir-gegen-viren.de

Bundesministerium für Gesundheit,
Tagesaktuelle Informationen zum Coronavirus
www.bundesgesundheitsministerium.de


Robert Koch Institut,
Zentrale Einrichtung der Bundesregierung auf dem Gebiet der Krankheitsüberwachung und
-beobachtung:
www.rki.de

Auswärtiges Amt,
Hinweise für Urlaubsreisende; Über Länderübersicht erhalten Sie die aktuellsten Reisewarnungen
www.auswaertiges-amt.de

Weniger…