Börtlingen - Auf einen Blick!

Spatenstich für Seniorenzentrum mit Charme -Ein Geschenk für die Nahversorgung-

Mit einem kräftigen „Glück auf“ erfolgte am vergangenen Freitag symbolisch der Spatenstich und damit der Startschuss für den Baubeginn des Seniorenzentrums Börtlingen.

Der Regionalleiter des Trägers Vinzenz von Paul gGmbH, Herr Roy Hummel, erinnerte in seinem Grußwort an die Entstehungsgeschichte vor 2 Jahren und die ganz  bewusste Entscheidung für den Standort Börtlingen. Das bereits bestehende Netz der örtlichen Nahversorgung, ein Arztstandort, sowie ein ehrenamtlich reger Krankenpflegeverein, verbunden mit dem Gemeinschaftsgeist der Börtlinger hätten überzeugt. Auch der äußerst attraktive Standort und das Bewusstsein, dass das Vorhaben von Gemeinderat und Verwaltung nach größtmöglichen Kräften unterstützt werde, waren die entscheidenden Kriterien, dass Börtlingen nun ein Seniorenzentrum mit 30 Pflegeplätzen im Hausgemeinschaftsmodell und 7 Seniorenwohnungen im 2. OG erhalte.

BM Wenka sprach von einem nahezu historischen Augenblick. Für Börtlingen sei der Startschuss wie wenn Weihnachten, Ostern und Geburtstag an einem Tage zusammenkämen. Gemeinsam mit dem Gemeinderat habe man in kürzester Zeit über Weihnachten/Neujahr 2017/2018 das Baugrundstück realisiert und dann auch die erforderlichen Planungsschritte zügig umgesetzt.

In seinen Dankesworten betonte BM Franz Wenka, dass Börtlingen mit seinen knapp 1.800 Einwohnern nunmehr die kleinste Kommune im süddeutschen Raum sei, die ein vergleichbares Pflegeangebot in der Nahversorgung erhalte. Vor 5 Jahren, als man erstmalig in der Zukunftswerkstatt des Gemeinderates über die Nahversorgung für ältere Menschen beraten habe, hätte man nicht gewagt, vom heutigen Ereignis zu träumen. Die jahrzehntelange Zusammenarbeit auf der Ebene der Sozialstation St. Franziskus und heute Vinzenz von Paul, sei nun auch auf fruchtbaren Boden gefallen.

Der besondere Dank des Bürgermeisters galt den Eigentümerfamilien Reinhard Hettich, Christina Schall, Gerlinde und Adolf Geiger, Karl Rau und Dr. Albert Geiger, sowie Frau Hannelore Goll und Walter Käser für ihre Bereitschaft ihre landwirtschaftlichen Grundstücke an die Gemeinde Börtlingen für dieses Projekt zu veräußern. Gleichzeitig dankte der Bürgermeister auch seinem Gemeinderat, der die verschiedenen Standortalternativen sehr sorgfältig und verantwortungsbewusst abgewogen und dann auch mit nachhaltiger Unterstützung realisiert habe. Nicht zuletzt sprach er auch Herrn Pfr. Theodor Tröndle und der Mitgliederversammlung des Krankenpflegevereines seinen besonderen herzlichen Dank dafür aus, dass sie den Grunderwerb mit 30.000 € Rücklagemittel ganz wesentlich mit unterstützt habe.

Herr Uwe Weber, Bauunternehmung Weber, Sulzbach/Murr, bedankte sich für die Beauftragung zum Bau des Seniorenzentrums und hob dabei die besonders gute Lage „ein toller Platz um etwas Gutes zu realisieren“ für den Pflegebereich aber auch die Seniorenwohnungen hervor. Die Unterstützung seitens des Rathauses Börtlingen, bezeichnete er als außerordentlich - vergleichbares Engagement habe er noch bei keinem vergleichbaren Projekt erfahren. Auf dieser Basis freue er sich auf eine hoffentlich unfallfreie und gute Bauphase. Wenn alles gut laufe, wolle man mit der Einrichtung nach den Sommerferien 2020 in Betrieb gehen. Vinzenz von Paul Soziale Dienste und Einrichtungen wird zu gegebener Zeit auch noch eine gesonderte Infoveranstaltung zu der Belegung des Pflege- und Wohnbereiches, sowie zum Betrieb des Seniorenzentrums insgesamt anbieten.

Nach kräftigem Einsatz der Spaten lud Vinzenz von Paul alle Akteure und die zahlreich erschienenen Bürgerinnen und Bürger zu Vesper und Getränken ein. Die abschließenden Dankesworte des Bürgermeisters galten deshalb den Landfrauen Börtlingen für die tatkräftige Unterstützung und dem „Wettergott“ der das Ende des Spatenstichs bei bestem Wetter mit einem Regenbogen begleitete.    

Veranstaltungen und Termine

Freitag, 24.01. bis Sonntag, 26.01.2020
Konfi-Freizeit

Freitag, 31.01. bis Sonntag, 02.02.2020
Skiausfahrt, Turnverein

Samstag, 01.02.2020
Hauptversammlung, Heimatverein Breech ab 20.00 Uhr

Freitag, 07.02.2020
Mitarbeiterabend, Evangelische Kirche

Kontakt

Gemeindeverwaltung Börtlingen
Hauptstr. 54
73104 Börtlingen

Fon: 07161-95331-0
Fax: 07161-95331-20

Email: rathaus@boertlingen.de

 

Bankdaten

Raiffeisenbank Wangen
IBAN: DE47 6006 9685 0434 0390 04
BIC: GENODES1RWA

Kreissparkasse Göppingen
IBAN: DE90 6105 0000 0000 0026 44
BIC: GOPSDE6GXXX

 

Erneuter Anbau an das Grashüpfer-Kinderhaus

Die Betreuung der kleinsten Bürgerinnen und Bürger ist der Gemeinde sehr wichtig. Vor wenigen Tagen erfolgte der Start zum Anbau eines ca. 30 m² großen Ruheraumes. Damit wird die Voraussetzung zur Gründung einer zweiten U-3-Gruppe geschaffen. Die Gemeinde rechnet mit Baukosten von rund 115.000 € und erhält hierfür einen Landeszuschuss in Höhe von 68.000 €.