Aktuelles aus Börtlingen

"Auf Burg Bertnang ist was los !"

Alle Leute, groß und klein,  auch aus unseren Nachbargemeinden, sind recht herzlich eingeladen, beim bunten Faschingstreiben auf Burg Bertnang dabei zu sein. Fetzige Musik, lustige Spiele, Kinderschminken und ein kunterbuntes Unterhaltungsprogramm garantieren für einen kurzweiligen und erlebnisreichen Nachmittag.

Kinderfasching am 18.02.2017 um 14:30 Uhr

in der Turn- und Festhalle Börtlingen

(Saalöffnung 14:00 Uhr)

Für das leibliche Wohl und gute Unterhaltung ist wie immer bestens gesorgt - wir freuen uns auf Euch !

Eintritt: 1 Euro (schusswaffenfreie Zone!)

Veranstalter:

AKKiD Börtlingen

Sprechstunden des Bürgermeisters

 

BM Wenka befindet sich vom 25.01.2017 bis einschließlich 17.02.2017 in einer Reha-Maßnahme. Vertretung hat in dieser Zeit innerhalb des Rathauses Frau Catenazzo, Tel. 07161/95331-0.

In sonstigen dringenden Fällen hat die Vertretung der stv. Bürgermeister, Gemeinderat Dieter Teichmann, Im Bild 11, Tel. 07161/51500.

Bürgermeisteramt

Sargträger gesucht

In vielen Gemeinden sind Sargträger mittlerweile von den Angehörigen selber zu stellen, weil es keine festen Träger mehr gibt, die sich freiwillig für diese Tätigkeit zur Verfügung stellen. In unserer Gemeinde sind wir in der glücklichen Lage, dass es ehrenamtliche Helfer gibt, die sich für den letzten Dienst am Mitmenschen gerne bereit erklären.  

Um unsere Ehrenamtlichen hier zu unterstützen, sucht die Gemeinde Träger, die bei Erdbestattungen behilflich sind. Eine Aufwandsentschädigung wird gewährt.

Wir wollen mit diesem Aufruf darum bitten, dass sich interessierte Personen auf dem Rathaus Börtlingen, Hauptstr. 54, bei Herrn Bürgermeister Wenka, Tel. 95331-12, oder bei Frau Catenazzo, Tel. 95331-16, melden.

Windpark Adelberg: EnBW zieht Genehmigungsantrag zurück

Angedachte Schutzmaßnahmen für den Rotmilan lassen sich wegen besonderer Thermik nicht umsetzen

Adelberg. Die EnBW Energie Baden-Württemberg AG zieht den am 24. Juni 2016 beim Landratsamt Göppingen eingereichten Genehmigungsantrag für den Bau und Betrieb des Windparks Adelberg zurück. Zu diesem Antrag nach dem Bundesimissionsschutzgesetz (BImSchG) gehören auch avifaunistische Gutachten. In diesen wurde im Bereich des geplanten Windparks der Rotmilan nachgewiesen, der den Bereich regelmäßig als Flugkorridor nutzt. Um zu prüfen, ob das geplante Vorhaben die Population des Rotmilans gefährdet und um geeignete Schutzmaßnahmen für die Vogelart abzustimmen, hat die EnBW die für diesen Fall formal vorgesehene artenschutzrechtliche Ausnahmegenehmigung beim Regierungspräsidium Stuttgart beantragt.

Auf Grundlage aller vorliegenden Informationen und Gutachten hat nun das Regierungspräsidium entschieden, dem Antrag nicht stattzugeben. Die Milane nutzen den Standort wegen der günstigen thermischen Bedingungen für Transferflüge. In diesem besonderen Fall ist das Maßnahmenkonzept der Landesanstalt für Umwelt, Messungen und Naturschutz Baden-Württemberg (LUBW) nicht zielführend, das die Vögel auf andere Flächen ablenken und den Standort für Überflüge unattraktiv gestalten soll. Vor diesem Hintergrund sieht die EnBW unter den jetzigen Rahmenbedingungen keine Möglichkeit, für das Projekt in Adelberg eine Genehmigung zu erhalten.

Die bis jetzt getätigten Investitionen in bereits durchgeführte Messungen und Gutachten sind dennoch nicht verloren. Die in der Region Adelberg gewonnenen Erkenntnisse lassen sich auch für zukünftige Windenergie-Projekte nutzen und dienen zudem der Vervollständigung von Umweltkartierungen.

Baustart Wertstoffhof am Wasserturm

Immer wieder hat der Landkreis Göppingen den Baustart verschoben bzw. trat die beauftragte Firma nicht an. Nun geht es in den nächsten Tagen los.

Durch Kanalbaumaßnahmen kann es dabei zu kurzfristigen Behinderungen auch auf der Kreisstraße kommen.
Um Beachtung und Verständnis wird gebeten.

Bürgermeisteramt

Straßenbeleuchtung - Wartung durch die Netze BW

Wir bitten unsere Bürgerinnen und Bürger, defekte Straßenlampen bzw. Störungen in der Straßenbeleuchtung dem Rathaus unter Telefon 95331-0, oder rathaus@boertlingen.de zu melden.

Auf diesem Wege können Störungen und Fehler durch die Netze BW als beauftragtes Unternehmen behoben werden. Ein komplett funktionierendes Straßenbeleuchtungsnetz ist auch ein Stück Sicherheit.

Die nächste Turnusfahrt findet in der Woche vom 13. bis 17.02.2017 statt.