Aktuelles aus Börtlingen

Abwasserleitung Adelberg im Bau

Auf den Feldwegen zwischen Börtlingen und der Kläranlage des Abwasserzweckverbands ist derzeit reges Treiben. Die Firma Leonhard Weiss, Göppingen, baut aktuell das letzte Teilstück der neuen Abwasserdruckleitung von der Adelberger Kläranlage zum Klärwerk des Zweckverbands Marbach-Krettenbachtal.

Parallel dazu wird auch der Teilabschnitt zwischen dem Kohlbachtal entlang der Gemeindeverbindungsstraße „Salzklinge“ realisiert. Im Rahmen der Vollsperrung bis 18.04.2018 erfolgt zum Schluss dann die dringend notwendige komplette Straßensanierung.

Grüngutplatz auf dem Wertstoffhof ab 02. März 2018

Zum 01. März.2018 muss die Gemeinde den bisherigen Kompostplatz im Wochenendgebiet Wasen endgültig schließen. Am Freitag, 02. März 2018 ist die Sammelstelle für Grüngut auf dem Wertstoffhof Börtlingen/Am Wasserturm für die Bürgerschaft dann nutzbar.

Auf die Veröffentlichung im Schurwaldboten am 01.02.2018 wird verwiesen.

Bitte beachten Sie die zukünftig geregelten und überwachten Öffnungszeiten:

November bis März:         freitags 16.00 Uhr bis 18.00 Uhr

                                           samstags 08.30 Uhr bis 17.00 Uhr

April bis Oktober:              zusätzlich mittwochs 15.00 Uhr bis 18.00 Uhr oder

                                           16.00 Uhr bis 19.00 Uhr

Die Öffnungszeiten des Grüngutsammelplatzes am Wertstoffhof sollen die Öffnungszeiten des Landkreis eigenen großen Sammelplatzes in Rechberghausen ergänzen, um den Bürgern/Innen an möglichst vielen Wochentagen eine Anlieferung zu ermöglichen. Für den Sammelplatz in Börtlingen gilt allerdings eine Einschränkung, dass er in erster Linie für Kleinmengen gedacht ist. Anlieferungen in größerem Umfang mit Traktoren und größeren Anhängern sind dann künftig nur noch in Rechberghausen möglich. Gewerbliches Grüngut kann künftig ausschließlich nur noch in Rechberghausen angeliefert werden.

Öffnungszeiten des Grüngutplatzes in Rechberghausen:

Dezember bis März:         samstags 12 bis 16 Uhr.

April bis Oktober:              dienstags 14 bis 18 Uhr,
donnerstags 14 bis 18 Uhr,
samstags 9 bis 18 Uhr

November:                                      dienstags 14 bis 17 Uhr,
donnerstags 14 bis 17 Uhr,
samstags 9 bis 17 Uhr

Bitte beachten, dass Äste einen Durchmesser von ca. 10 bis 15 cm nicht überschreiten dürfen. Dickeres Material insbesondere auch Baumstümpfe sind auch nach Rechberghausen zu bringen.

Bitte unterstützen Sie unsere Mitarbeiter, Herrn Rapp und Herrn Heidenfelder, bei ihrer zukünftigen zusätzlichen Arbeit in unserer wichtigen Umwelteinrichtung. 

Wir alle müssen in den ersten Wochen und Monaten dann Erfahrung mit dem neuen Betrieb sammeln und ggf. das ein oder andere anpassen.

Für Fragen steht Ihnen das Rathaus bzw. der AWB gerne zur Verfügung.


Ortsputzete am 17.03.2018

Der Frühjahrsputz für Straßenränder, Wald- und Wiese steht wieder an.

Mit Ihrer Hilfe, können wir unsere Gemarkung wieder etwas vom Müll befreien. Wie oft sind es nicht die Verursacher, die an diesem „Dreck-Weg-Tag“ wieder aktiv sind. Wir starten um 9.00 Uhr am Feuerwehr-Magazin und wie üblich laden wir Sie dann zum Abschluss auch zu einem stärkenden Vesper ein.

Es wäre schön, wenn wir am 17. März 2018 bei der Ortsputzete wieder auf Sie bauen dürften.

Franz Wenka

Bürgermeister

Vollsperrung der Gemeindeverbindungsstraße Salzklinge

In der Zeit vom Freitag, 02.02.2018 bis Mittwoch, 18.04.2018, ist die Gemeindeverbindungsstraße Salzklinge/Börtlingen-Zachersmühle in vollem Umfang gesperrt. In dieser Zeit wird die Gemeinde Adelberg ein weiteres Teilstück ihrer Trinkwasser-Hauptleitung, sowie der Abwasserleitung für den Anschluss an die Kläranlage des Abwasserzweckverbands Marbach-Krettenbachtal bauen. In gleichem Zuge wird dann die im letzten Jahr zurückgestellte Straßensanierungsmaßnahme durch den GVV Östlicher Schurwald ausgeführt.

Die Bauarbeiten sind unabdingbar und dienen darüber hinaus der Verkehrssicherheit. Um Verständnis und Beachtung wird gebeten.

Bürgermeisteramt

Familienhandbuch des Landkreises Göppingen ist da!

 

Der Landkreis Göppingen hat gemeinsam mit interessierten Kommunen ein Handbuch für Eltern entwickelt. Auch Börtlingen hat an diesem Projekt teilgenommen und wir freuen uns nun, dass ab jetzt das Familienhandbuch ausgegeben werden kann. In erste Linie wendet sich das Angebot an frischgebackene Eltern, weshalb das Handbuch beim Glückwunschbesuch der Gemeinde überreicht wird. Aber auch für Familien mit älteren Kindern ist der Ordner interessant und kann während unserer Öffnungszeiten abgeholt werden. 

Das Handbuch informiert über folgende Themen:

  • Angebote im Landkreis Göppingen
  • Landkreisbezogene Beratungs- und Unterstützungsangebote
  • Familienthemen:
    • Rechtliche Fragen
    • Finanzielle Fragen
    • Pädagogische Themen
    • Gesundheit
  • Angebote der Gemeinde Börtlingen
  • Checkliste für die Geburt
  • Wichtige Telefonnummern.

Der Ordner bietet daneben auch Platz für persönliche Angelegenheiten: Schriftverkehr L-Bank aufgrund Elterngeld, Kalender Spielgruppe, Kita-Vertrag, u.s.w müssen nicht mehr gesucht werden und sind stets griffbereit.

Zebra, Nashorn und Co. gibt es übrigens von der Gemeinde für unsere Neugeborenen – neben der traditionellen Stärkung für die Mamas!

Wertstoffhof Börtlingen – Neuerungen bei der Müllentsorgung ab 01.01.2018

 

Der Abfallwirtschaftsbetrieb arbeitet seit Jahresbeginn mit einem neuen Wertstoffhofkonzept. Neben der Gebührenfreiheit für Kleinmengen Bauschutt wurde nun wieder eine Abgabemöglichkeit für Batterien geschaffen.

Die Änderungen im Überblick: 

Bauschutt:

Es werden auf dem Wertstoffhof  Kleinmengen bis maximal 20 Liter kostenlos angenommen. Größere Mengen bis max. 0,5 m³ werden nur noch in den drei Wertstoffzentren (beim Müllheizkraftwerk, in der Großeislinger Straße in Göppingen und in der Neuwiesenstraße in Geislingen) gegen eine Pauschalgebühr in Höhe von 10,00 € angenommen. Auch hier gilt die kostenlose Kleinmengenregelung bis 20 Liter.

Altholz:

Auch Altholz wird in haushaltsüblichen Mengen nun kostenlos angenommen. 

Batterien:

Batterien – mit Ausnahme von Autobatterien – werden wieder kostenlos angenommen.

Papier/Kartonagen:

Es gibt keine Unterscheidung von Papier- und Kartonagencontainern. Eine Trennung ist nun nicht mehr erforderlich.

Wertstoffhof Börtlingen:

Hauptstraße, am Ortsausgang Richtung Breech, beim Wasserturm

Öffnungszeiten: freitags, 16:00 Uhr bis 18.00 Uhr, samstags, 8:30 Uhr bis 12:30 Uhr

Landesfamilienpass (Gutscheine 2018)

 

Die Gutscheinkarten 2018 zum Landesfamilienpass sind eingetroffen und können unter Vorlage des Landesfamilienpasses ab sofort beim Bürgermeisteramt abgeholt werden. Mit dem Landesfamilienpass können landeseigene Schlösser und Schaugärten vergünstigt bzw. unentgeltlich besucht werden. Das Angebot wird durch Freizeitparks und Museen ergänzt - hier werden Ermäßigungen bis zum freien Eintritt möglich.
 

Einen Landesfamilienpass können Familien erhalten, die in häuslicher Gemeinschaft

  • mit mindestens drei kindergeldberechtigenden Kindern leben,
  • aus nur einem Elternteil bestehen und mit mindestens einem kindergeldberechtigenden Kind zusammenleben,
  • mit einem kindergeldberechtigenden schwerbehinderten Kind (Grad der Behinderung von mindestens 50) zusammenleben,
  • SGB-II- oder kinderzuschlagsberechtigt sind und mit mindestens einem kindergeldberechtigten Kind zusammenleben oder
  • Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz (AsylbLG) erhalten und mit mindestens einem kindergeldberechtigten Kind zusammenleben.

Im Landesfamilienpass sind alle berechtigten Personen eingetragen. Bei Änderungen des Personenkreises ist ein neuer Landesfamilienpass zu beantragen. Sobald die vorgenannten Anspruchsvoraussetzungen nicht mehr vorliegen, muss der Familienpass dem Bürgermeisteramt zurückgegeben werden.

Anträge auf Ausstellung eines Landesfamilienpasses sowie die Gutscheine für 2018 können beim Bürgermeisteramt, Bürgerbüro, Zimmer 5, abgeholt werden.

Notariatsreform zum 01.01.2018

Zum 01.01.2018 tritt die Notariatsreform in Baden-Württemberg in Kraft.

Das bislang für Börtlingen zuständige Notariat Göppingen II wird zu diesem Stichtag aufgelöst.

Ebenfalls zum 01.01.2018 werden die bisherigen Abteilungen Nachlassgericht und Betreuungsgericht des Notariats dann auch vom Amtsgericht Göppingen übernommen.

Das Grundbuchamt wurde bereits im Laufe dieses Jahres in das zentrale Grundbuchamt Ulm eingegliedert.

Beurkundungen aller Art und sonstige notarielle Dienstleistungen werden ab dem 01.01.2018 dann landesweit nur noch von freiberuflichen Notaren ausgeübt, deren Zahl, Amtssitz und jeweilige Inhaber des Amtes von der Landesjustizverwaltung aufgrund eines Auswahlverfahrens festgelegt wurden.

Die Notare Uwe Murrath und Kathrin Wahl stehen für alle notariellen Angelegenheiten zur Verfügung.

Kontaktdaten:

a) Notare:
    Murrath, Wahl, Weber ab 01.01.2018
    Schützenstraße 7, 73033 Göppingen, Telefon 07161/653140.

b) Amtsgericht Göppingen
   
Schlossplatz 1, 73033 Göppingen, Tel. 07161/63-0.


Börtlingen wird Grundbucheinsichtsstelle

Mit der Neuordnung des Grundbuchwesens in Baden-Württemberg wurde das Grundbuchamt Göppingen mit den zugehörigen Gemeinden beim Notariat Göppingen zum 16.12.2016 aufgehoben. Seit dem 19.12.2016 ist das Grundbuchamt beim Amtsgericht Ulm erreichbar.

Die Gemeinde Börtlingen hat sich dafür entschieden, ab 01.07.2017 eine Grundbucheinsichtsstelle einzurichten. So müssen Bürger sowie weitere Interessenten zukünftig für die Einsichtnahme in das Grundbuch nicht zu dem nun für Börtlingen zuständigen Grundbuchamt nach Ulm fahren.

Die Grundbucheinsichtsstelle wird im Rathaus Börtlingen, Bürgerbüro, Zimmer 5, 1. Stock, eingerichtet. Es besteht jedoch auch die Möglichkeit, barrierefrei das Grundbuch in Zimmer 2, Erdgeschoss, einzusehen.

Als Serviceleistungen werden bei persönlichem Erscheinen angeboten:

Einsichtnahme in das Grundbuch

Erteilung von einfachen und amtlichen Grundbuchausdrucken

Einsichtnahmen in das Grundbuch sind gebührenfrei, für einfache (unbeglaubigte) Grundbuchausdrucke sind 10 Euro sowie für amtliche (beglaubigte) Grundbuchausdrucke 20 Euro an Gebühren in bar zu entrichten.

Wichtig: Der Eigentümer hat sich durch ein gültiges Ausweisdokument auszuweisen, der Nichteigentümer hat die Vollmacht des Eigentümers vorzulegen bzw. das berechtigte Interesse darzulegen (§ 12 Grundbuchordnung).

Die Grundbucheinsichtsstelle kann aus rechtlichen Gründen keine Beurkundungen und keine Änderungen im Grundbuch vornehmen. Anträge oder Ersuchen, die auf eine Eintragung im Grundbuch gerichtet sind, sollen beim zuständigen Grundbuchamt Ulm, Amtsgericht Ulm – Grundbuchamt - , Zeughausgasse 14, 89073 Ulm (Tel. 0731 / 189-3400).eingereicht werden.