Aktuelles aus Börtlingen

Allgemeinverfügung - Aktuelle Regelungen gegen die Ausbreitung des Coronavirus – Stand 23.03.2020

 

Am 17.03.2020 trat die Verordnung der Landesregierung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Virus SARS-Cov-2 - kurz Corona-VO - in Kraft. Seit diesem Zeitpunkt wurde diese Verordnung mehrfach fortgeschrieben und den aktuellen Entwicklungen angepasst.

Nachfolgend die wichtigsten Änderungen, welche zum 21.03.2020 bzw. zum 23.03.2020 in Kraft treten.

1.    Alle Restaurants und Gaststätten müssen schließen. Essen zum Mitnehmen und auf Bestellung bleibt aber weiterhin möglich.

2.    Spielplätze, Sportanlagen und Lehrschwimmbad bleiben weiter geschlossen.

  1.  Der Aufenthalt im öffentlichen Raum ist nur alleine, mit einer weiteren nicht im Haushalt lebenden Person oder im Kreis der Angehörigen des eigenen Hausstands gestattet. Zu anderen Personen ist im öffentlichen Raum, wo immer möglich, ein Mindestabstand von 1,5 Metern einzuhalten
  2. Alle Zusammenkünfte und Ansammlungen auf öffentlichen Plätzen sind verboten. Gruppenbildungen von mehr als drei Personen darf es nicht mehr geben. Wir werden das streng kontrollieren, durchsetzen und sanktionieren. Natürlich können Familien oder Menschen, die zusammenleben, weiter gemeinsam auf die Straße.
  3. Einreisen und Durchreisen von Personen aus internationalen Corona-Risikogebieten nach Baden-Württemberg untersagt. Ausgenommen sind Fahrten zum Arbeitsplatz zum Arbeitsplatz, zum Wohnort zum Transport von wichtigen Gütern und besondere Härtefälle, etwa bei einem Todesfall in der Familie.
  4. Schließung weiterer Betriebe gemäß § 4 der Corona-Verordnung bis einschließlich 19.04.2020. Hiervon sind insbesondere Friseur- und Kosmetiksalons betroffen.

Wir bitten dringend um die Einhaltung oben genannter Verfügung zur Eindämmung des Virus und zum Schuz von uns allen. Wir werden die Einhaltung überwachen und gegebenenfalls ein Bußgeld festsetzen.

Börtlingen, den 23.03.2020

Franz Wenka
Bürgermeister

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

 

jedem ist zwischenzeitlich bewusst, dass wir uns in einer ganz besonderen Situation befinden – besondere Umstände erfordern besondere Maßnahmen.

Die Gemeinde Börtlingen informiert Sie aktuell auf der Homepage www.boertlingen.de , sowie in der Bürger-App über aktuelle neue Entwicklungen und besondere Hinweise, die unsere Gemeinde betreffen.

Der Schurwaldbote hat durch die Redaktions- und Druckzeiten immer eine gewisse zeitliche Verzögerung. Deshalb ist das Aktuellste immer auf unserer Internetseite zu finden.

Ich möchte an dieser Stelle mit Nachdruck darauf hinweisen, dass die Regelungen, die von Bund, Land und Ihrer Gemeinde erlassen wurden, strikt einzuhalten sind. Die WetSperrung von Spielplätzen und der Gastronomie und weiterer Einrichtungen sind keine Maßnahmen, die aus Lust und Laune getroffen werden. Daher: Schützen Sie sich selbst und vor allem Ihre Mitmenschen – halten Sie die Regelungen ein – nur so können wir unser Gesundheitssystem am Laufen halten.

Wir alle haben Verwandte und Freunde mit Vorerkrankungen. Diese Menschen sind so gut es geht zu schützen. Beschränken Sie deshalb Ihre sozialen Kontakte auf das absolut unvermeidbare Minimum. Wir sollten aber auch alle gemeinsam zuversichtlich sein. Die weit überwiegende Mehrheit wird diese Pandemie ohne größere gesundheitliche Beeinträchtigung überstehen. Voraussetzung ist aber, dass wir als Gemeinde zusammen stehen, zusammen halten und uns insbesondere mit unseren Mitmenschen solidarisch zeigen, indem wir uns an die allgemeinen Anweisungen uneingeschränkt halten.

Ich möchte an dieser Stelle auch allen in unserer Gemeinde und außerhalb danken, die versuchen die Herausforderungen so gut wie möglich zu bewältigen.

Bekanntlich dürfen Lebensmittelbetriebe, Bäckereien und Metzgereien zum Verkauf geöffnet bleiben. Bitte unterstützen Sie als Börtlinger auch weiterhin die örtlichen Versorger!

Bleiben Sie gesund!

Herzliche Grüße

Franz Wenka
Bürgermeister

Wertstoffhof

Der Wertstoffhof bleibt bis auf weiteres entsprechend den Regelungen des Abfallwirtschaftsbetriebes geöffnet.

Bitte halten Sie jedoch auch hier die entsprechenden Abstandsregelungen an den Containern ein.

Wir brauchen auch künftig tatkräftige Mitarbeiter, deshalb sind unsere Herren aufgefordert, sich selbst auch zu schützen. Die Mithilfe bei den Containern wurde Ihnen vom AWB aus Sicherheitsgründen versagt.

Bitte haben Sie hierfür Verständnis.

Landesfamilienpass (Gutscheine 2020)

 

Die Gutscheinkarten 2020 zum Landesfamilienpass sind eingetroffen und können unter Vorlage des Landesfamilienpasses ab sofort beim Bürgermeisteramt abgeholt werden. Mit dem Landesfamilienpass können landeseigene Schlösser und Schaugärten vergünstigt bzw. unentgeltlich besucht werden. Das Angebot wird durch Freizeitparks und Museen ergänzt - hier werden Ermäßigungen bis zum freien Eintritt möglich.
 

Einen Landesfamilienpass können Familien erhalten, die in häuslicher Gemeinschaft

  • mit mindestens drei kindergeldberechtigenden Kindern leben,
  • aus nur einem Elternteil bestehen und mit mindestens einem kindergeldberechtigenden Kind zusammenleben,
  • mit einem kindergeldberechtigenden schwerbehinderten Kind (Grad der Behinderung von mindestens 50) zusammenleben,
  • SGB-II- oder kinderzuschlagsberechtigt sind und mit mindestens einem kindergeldberechtigten Kind zusammenleben oder
  • Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz (AsylbLG) erhalten und mit mindestens einem kindergeldberechtigten Kind zusammenleben.

Im Landesfamilienpass sind alle berechtigten Personen eingetragen. Bei Änderungen des Personenkreises ist ein neuer Landesfamilienpass zu beantragen. Sobald die vorgenannten Anspruchsvoraussetzungen nicht mehr vorliegen, muss der Familienpass dem Bürgermeisteramt zurückgegeben werden.

Anträge auf Ausstellung eines Landesfamilienpasses sowie die Gutscheine für 2020 können beim Bürgermeisteramt, Bürgerbüro, Zimmer 5, abgeholt werden.