Fairtrade-Gemeinde

Bericht zum 1. Treffen der Steuerungsgruppe

Letzte Woche fand das erste Treffen der frischgebackenen Steuerungsgruppe statt, die die notwendigen Schritte auf dem Weg zur Fairtrade Gemeinde planen wird.

Zunächst ging es um organisatorische Dinge, wie der Wahl der Sprecherin / des Sprechers und eines Slogans sowie die zur Bewerbung als Fairtrade-Gemeinde notwendigen Formalitäten. Eine Liste offener Fragen wird in den nächsten Tagen an die prüfende Organisation gestellt werden.

Die Umsetzung der erforderlichen Maßnahmen ist bei den Vereinen ja teilweise schon im Gange. Nachdem beim Schindelesfest des Musikvereins schon fairer Kaffee ausgeschenkt worden ist, werden die Grundschule und der Kindergarten bei Ihrem Sommerfest dem Beispiel folgen – im Kindergarten ist Kaffee aus fairem Handel schon länger im Einsatz.

Die Grundschule hatte im Rahmen ihres Themas „Regenwald“ in der vorletzten Woche schon Besuch aus Borneo, wo ein preisgekröntes Projekt den dortigen Kleinbauern das nachhaltige Pflanzen von Nutzbäumen vorantreibt (darüber wird noch ausführlicher berichtet werden).

Unter den besprochenen Aktionen, die den Börtlingern das Thema „Fairer Handel“ näherbringen sollen, werden als nächstes ein Stand auf dem diesjährigen Weihnachtsmarkt und Vorträge bzw. Workshops in Kooperation mit Partnern wie der Volkshochschule und dem Weltladen geplant. Wir werden Sie stets auf dem Laufenden halten.

Sie dürfen also gespannt sein, was sich in Börtlingen in Sachen fairer Handel für Kinder und Erwachsene in Zukunft tun wird. Und mit Ihrer Unterstützung können wir hoffentlich bald von uns sagen: Börtlingen ist „klein, aber fair!“  

Karin Hess

Schriftführerin der Steuerungsgruppe „Fairtrade-Gemeinde“