Gewerbe

Nach § 1 der Gewerbeordnung ist der Betrieb eines Gewerbes jedermann gestattet, soweit nicht durch die Gewerbeordnung Ausnahmen oder Beschränkungen vorgeschrieben oder zugelassen sind (Grundsatz der Gewerbefreiheit).

Wer den selbständigen Betrieb eines stehenden Gewerbes oder den Betrieb einer Zweigniederlassung oder einer unselbständigen Zweigstelle anfängt, muss dieses der für den betreffenden Ort zuständigen Behörde gleichzeitig anzeigen. Das gleiche gilt, wenn der Betrieb verlegt wird, der Gegenstand des Gewerbes gewechselt oder auf Waren oder Leistungen ausgedehnt wird, die bei Gewerbetreibenden der angemeldeten Art nicht geschäftsüblich sind, oder der Betrieb aufgegeben wird.

An-, Um- und Abmeldung eines Gewerbes können Sie auf dem Bürgerbüro vornehmen.

Benötigte Unterlagen:

  • Personalausweis
  • Auszug aus dem Handelsregister
  • Meisterbrief (soweit vorhanden)
  • Handwerkskarte
  • bei Verlegung oder Abmeldung: die Bescheinigung der Gewerbeanmeldung

Gebühren: 15,00 €