Rundfunkgebührenbefreiung

Unter bestimmten Voraussetzungen können Sie eine Befreiung von den Rundfunkgebühren beim Bürgerbüro beantragen. Diese sind z.B.

  • Sie bekommen Hilfe zum Lebensunterhalt
  • Sie erhalten Grundsicherung im Alter oder bei Erwerbsminderung
  • Sie sind Empfänger von Sozialgeld oder Arbeitslosengeld II
  • Sie bekommen eine Ausbildungsförderung, Berufsausbildungsbeihilfe oder Ausbildungsgeld
  • Sie sind sonderfürsorgeberechtigt
  • Ihnen wurde das Merkzeichen "RF" zuerkannt
  • Sie empfangen Hilfe zur Pflege oder Kriegsopferfürsorge
  • Sie bekommen eine Pflegezulage nach dem Lastenausgleichsgesetz
  • Kinder, Jugendliche und junge Volljährige, die in einer stationären Einrichtung leben

Diese Aufzählung ist nur stichwortartig. Die genaue Definition der Anspruchsvoraussetzungen ergibt sich aus dem Befreiungsantrag. Dieser wird von der GEZ bearbeitet.

Benötigte Unterlagen:

  • Teilnehmernummer bei der GEZ (des Antragstellers)
  • je nach Grund der Befreiung z.B.:
    - Schwerbehindertenausweis
    - Bescheid Sozialamt
    - Bescheid über BAFöG
    - etc.

Zum Befreiungsantrag der GEZ geht´s hier: